„THONET 200 |  INNOVATION | HOLZ“

Mehr als 200 Designliebhaber und Freunde des traditionellen Handwerks waren auf der Sonderausstellung zu Gast.

Am Dienstag wurde im Lippischen Landesmuseum in Detmold die Sonderausstellung „THONET 200 |  INNOVATION | HOLZ“ feierlich eröffnet. Mehr als 200 Designliebhaber und Freunde des traditionellen Handwerks waren zu Gast, um den Auftakt der Ausstellung anlässlich des 200-jährigen Jubiläums der Firma  Thonet mitzuerleben. Die in Kooperation mit der TH OWL betriebene Kollektion im Lippischen Landesmuseum und seiner Designsammlung besitzt über 40 historische Möbel aus der Produktion der Firma Thonet sowie der ihr zugehörigen Hersteller Kohn & Kohn und Mundus.

Nach der offiziellen Begrüßunge erklärte Prof. Hans Sachs von der TH OWL in einem Impulsvortrag aktuelle Möglichkeiten des CAD- und Open Source-Designs. Seit April 2018 verfügt die Hochschule an den Standorten Lemgo und Detmold über das sogenannte FabLab|OWL. Hier kann neben den Studierenden und Wissenschaftlern auch die Öffentlichkeit mit 3D-Druckern, Lasercuttern oder Schneidplottern arbeiten. Der Schwerpunkt bei der Ausstattung in Lemgo liegt dabei auf der Produktentwicklung und dem Prototypenbau. In Detmold fokussiert das FabLab neben dem Modell- und Prototypenbau auch die Schnittstellen zwischen Virtual, Augmented und Mixed Reality.

Thomas Möller, Vertriebsleiter der Firma Thonet mit Sitz im hessischen Frankenberg, führte die Gäste im Anschluss in die Welt der Designmöbel und gab einen spannenden Einblick in die 200-jährige Geschichte Thonets. Den Durchbruch schaffte Gründer Michael Thonet 1859 mit dem Wiener Kaffeehausstuhl, der seither als Wiege des modernen Möbeldesigns gilt. Erstmals konnte durch die neuartige Technologie des Biegens von massivem Buchenholz ein Stuhl industriell hergestellt werden. Auch aus ästhetischer Sicht war der Wiener Kaffehausstuhl eine Revolution.

 

Bis heute ist das dreidimensionale Verformen von massivem Holz eine Sensation, von der sich die Veranstaltungsgäste am Dienstag live vor Ort überzeugen lassen konnten. Vor den Augen der Besucher brachten zwei professionelle Thonet Holzbieger massive Buchenholz-Stangen in Form und vermittelten so einen Eindruck zur Entstehungsweise des beliebten Designklassikers.

Die Ausstellung in der Designsammlung bietet neben des Kontakts mit historischem und aktuellem Thonet-Möbeldesign einen Einblick in die Entwurfslehre an der TH OWL, die ausgewählte Möbelentwürfe sowie die Arbeit des FabLab mit dem zukunftsweisenden digitalen Open Source-Produktionsverfahren zeigt. Zudem wurde im Laufe des letzten Jahres eines der drei Stockwerke der Designsammlung neu gestaltet und präsentiert sich nun zeitgleich zum Jubiläum in frischem, farbenfrohem Ambiente.

Noch bis zum 11. August 2019 können interessierte Gäste die Sonderausstellung im Lippische Landesmuseum in Detmold besuchen.

Im Namen des gesamten pro office Teams bedanken wir uns bei allen beteiligten Projektpartnern für die angenehme und reibungslose Zusammenarbeit und freuen uns über den gelungenen Eröffnungsabend.

(Lisa Mai, pro office)

Bildergalerie zur Sonderausstellung "THONET 200 INNOVATION | HOLZ“

  • 1
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 2
  • 20
  • 21
  • 22
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok