Skip to main content

Die erröteten Fohlen sind wieder sauber

Es war ein wirkliches Ärgernis: Die Tierskulpturen am Lippischen Landesmuseum waren vor geraumer Zeit mit roter Farbe beschmiert worden, den Fohlen wurden rote Köpfe verpasst, dem Panther ein rotes Auge.

Nun hieß es die richtige Firma zu finden, die gekonnt die Farbe entfernt, denn der Untergrund sollte nicht angegriffen werden. Schließlich wurde das Museum fündig und Ralf Neuschl, Geschäftsinhaber der Firma TPPM GmbH aus Detmold, sagte seine Hilfe gerne zu. „Wir rücken der Farbe mit Trockeneis zu Leibe. So bleibt das darunterliegende oxidierte Messing unbeeinflusst und die Werke behalten ihren Charme. Sauber kann jeder, bewahren ist hier gefragt! Trockeneis ist hier das richtige Mittel!“. Die Lippische Museumsgesellschaft übernahm die Kosten für diesen Einsatz und so konnte die Aktion Mitte Mai endlich starten: Herr Neuschl und ein Mitarbeiter kamen mit eisigem Gerät und wenig später war von den Schmierereien nichts mehr zu sehen. Panther und Fohlen strahlen nun wieder in altem Glanz.